Inhalt

Persönliches Budget

Seit Anfang 2008 haben Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten das Recht, eine Vielzahl von behinderungsbedingt notwendigen Leistungen als „Persönliches Budget“ in Anspruch zu nehmen.

Dabei erhalten sie in der Regel anstelle einer Sachleistung einen Geldbetrag, mit dem sie sich die benötigten Hilfen beschaffen können. Ziel des Persönlichen Budgets ist es, die Selbstbestimmung und Eigenverantwortlichkeit von Menschen mit Behinderungen zu stärken. Die folgenden Seminaranbieter informieren umfassend zu diesem Thema.

Mehr zum Thema

Seminaranbieter (7)

Suche und Ergebnis eingrenzen

Seminar zur Ansicht auswählen

1. zur Detailansicht von BAR, Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e. V.

Berufliche Teilhabe / Rehabilitation / ICF / Bundesteilhabegesetz / Budget für Arbeit / Persönliches Budget / Betriebliches Eingliederungsmanagement


2. zur Detailansicht von Blickwechsel

Hilfsmitteleinsatz / Hilfsmittelversorgung / Persönliches Budget / Persönliche Assistenz


3. zur Detailansicht von Erica Sonntag - Akademie Recht

Persönliches Budget / Berufliche Qualifizierung / Bundesteilhabegesetz



5. zur Detailansicht von HorizonteNord

ICF / Persönliche Zukunftsplanung / Persönliches Budget


6. zur Detailansicht von KBW - Kommunales Bildungswerk e. V.

Eingliederungshilfe / Betriebliches Eingliederungsmanagement / Persönliches Budget / Arbeitsrecht / ICF / Bundesteilhabegesetz / Budget für Arbeit


7. zur Detailansicht von Landesverband Baden-Württemberg der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung e. V.

Unterstütztes Wohnen / Unterstützte Kommunikation / Sonderpädagogische Zusatzqualifikation / Persönliche Assistenz / Coaching / Berufliche Teilhabe / Rehabilitation / Leichte Sprache / Berufliche Qualifizierung / ICF