Inhalt
Icon Literatur
Icon Zeitschriftenbeitrag

Dokumentart(en): Zeitschriftenbeitrag Online-Publikation
Titel der Veröffentlichung: Mit dem iPad zur Therapie - Sprach-Lern-Apps im Praxistest

Bibliographische Angaben

Autor/in:

Rebenstorf, Ursula

Herausgeber/in:

Fürst Donnersmarck-Stiftung zu Berlin (FDST)

Quelle:

WIR - Magazin der Fürst Donnersmarck-Stiftung, 2017, Heft 1, Seite 18-19, Berlin: Eigenverlag

Jahr:

2017

Der Text ist von:
Rebenstorf, Ursula

Der Text steht in der Zeitschrift:
WIR - Magazin der Fürst Donnersmarck-Stiftung, Heft 1, Seite 18-19

Den Text gibt es seit:
2017

Ganzen Text lesen (in: WIR 1/2017) (PDF | 7,3 KB)

Inhaltliche Angaben

Abstract:

Das steht in dem Text:

In dem Beitrag berichtet die Autorin über Apps, die für Rehabilitanden mit schweren Sprachstörungen wie Aphasie und mit Bewegungsstörungen wie Apraxie gute Trainingsmöglichkeiten bieten. Apps sind bereits ein fester Bestandteil von logopädischen Therapien im P.A.N. Zentrum, wie zum Beispiel "SpeechCare" und "Neolexon", aber auch Sprach-Lern-Apps in Testphasen.

Eine Vielzahl von Übungen bietet "SpeechCare" an, die verschiedene Bereiche des Sprechens, des Lesens und des Schreibens trainieren. Der Logopäde erstellt mit der App "Neolexon" aus Tausenden von Wörtern mit wenigen Klicks individuelle Übungssets. Der Rehabilitand kann mit diesen in der Therapie, aber auch zu Hause trainieren. Der Logopäde erfasst den Therapiefortschritt online. Steffen F. und seine Logopädin, Jasmin M. aus dem P.A.N. Zentrum, zeigen Apps für das Training bei Sprachstörungen.

Wo bekommen Sie den Text?

WIR - Magazin der Fürst Donnersmarck-Stiftung zu Berlin
https://www.fdst.de/aktuellesundpresse/wirmagazin/#main_cont...

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

WIR - Magazin der Fürst Donnersmarck-Stiftung zu Berlin
https://www.fdst.de/aktuellesundpresse/wirmagazin/#main_cont...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.

Schlagworte:

ICF-bezogene Informationen im ICF-Lotsen:

Referenznummer:

R/ZS0166/0005

Informationsstand: 01.06.2017