Inhalt

Berufliche Bildung in Werkstätten stärken (12.12.2019)

EvaBi-Abschlusssymposium am 18. Februar in Berlin

logo_wfbm

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM) veranstaltet am 18. Februar 2020 in Berlin das EvaBi-Abschlusssymposium. Thema der Veranstaltung ist der Abschluss des zweijährigen Forschungsprojekts „Evaluation harmonisierter Bildungsrahmenpläne in der Beruflichen Bildung von Werkstätten (EvaBi)“.

Das mit dem Forschungsprojekt verbundene Anliegen der BAG WfbM besteht darin, die Berufliche Bildung als eine der zentralen Leistungen von Werkstätten zu stärken, das Instrument harmonisierter Bildungsrahmenpläne (hBRP) noch passgenauer auf die Ansprüche einer sehr heterogenen Zielgruppe im Berufsbildungsbereich auszurichten und Werkstätten als Teil eines inklusiven Arbeitsmarktes weiterzuentwickeln. Auch soll EvaBi zu einer angemessenen gesellschaftlichen und rechtlichen Aufmerksamkeit für die (Berufliche) Bildung dieses Personenkreises beitragen.

Hier können Sie sich (bis zum 27. Januar 2020) zum Symposium anmelden: events.bagwfbm.de